print

Feine Gänse-Rilette mit Apfel

Zutaten

für drei Gläser:

2 große Gänsekeulen
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
4 Zweige Thymian
3 Wacholderbeeren
350 Gramm Gänseschmalz (evtl. gemischt mit Schweineschmalz)
2 Lorbeerblätter
1 säuerlicher Apfel
1 TL Salz
Pfeffer (frisch gemahlen)

Für die Deko:
Lorbeerblätter
rosa Pfefferkörner

Zubereitung

Keulen abspülen, trocknen, die Haut ablösen und beiseitelegen. Fleisch in groben Stücken von den Knochen lösen. Schalotten und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blätter grob abzupfen. Wacholderbeeren grob zerdrücken.

Den Backofen auf 150 Grad, Umluft 130 Grad, Gas Stufe 1–2 vorheizen. Schmalz in einem Bräter schmelzen lassen. Alle vorbereiteten Zutaten, Lorbeerblätter und Salz hineingeben, gut mischen. Gänsehaut ausgebreitet auf die Zutaten legen. Den Bräter schließen, auf den Backofenrost stellen und auf die 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Das Fleisch etwa 2 Stunden im Ofen schmoren lassen.

Apfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Apfelwürfel nach 2 Stunden unters Fleisch rühren und noch eine weitere Stunde im Ofen mit Deckel schmoren lassen. Fleisch in einem Sieb ab­tropfen lassen, Fett dabei auf­fangen. Gänsehaut und Lorbeerblätter entfernen. Fleisch mit einer Gabel fein zerfasern, Apfelstückchen zerdrücken.
Fleisch und Apfel mit Salz und Pfeffer würzen und locker in saubere Schraubgläser füllen. Aufgefangenes Fett nochmals erhitzen und langsam über das Fleisch gießen. Es sollte knapp mit Fett bedeckt sein. Falls es nicht reicht, noch etwas Schmalz schmelzen und übers Fleisch gießen. Mit rosa Pfefferbeeren und Lorbeer­ blättern bestreuen.

Die Gläser sofort fest verschließen, abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen (hält sich im Kühlschrank etwa 1 Woche).