print

Blaubeerschnecken

Zutaten

Teig:
150 ml Milch
½ Pckg. (4g) Trockenhefe
50 g Zucker
300 g Mehl
1 Prise Salz
1 Ei
50 g weiche Butter

Fülle:
125 g sehr weiche Butter
3 EL brauner Zucker
1 TL Zimt
ca. 350 g Blaubeeren

Zubereitung

Eine Springform leicht einfetten und richtig gut mit Alufolie umwickeln, sodass keine Butter ausrinnen kann.
Die Milch in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur erwärmen. Sie darf nur lauwarm werden. Alle Zutaten zusammen mit der lauwarmen Milch in eine große Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine mit dem Knethaken gründlich zu einem Teig kneten, mindestens 5 Minuten lang. Der Teig ist sehr weich. Mit einem Tuch bedecken und etwa 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Während der Teig geht, die Füllung zubereiten: Butter, Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel verrühren. Die Heidelbeeren waschen und trocken tupfen.

Das Backrohr vorheizen auf 190°C Ober-/Unterhitze. Die Springform leicht ausfetten. Den Hefeteig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 30 x 25 cm ausrollen. Mit der Buttermischung bestreichen und mit den frischen oder tiefgekühlten Blaubeeren bestreuen. Den Teig von der längeren Seite her aufrollen und in sechs etwa 5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben mit den Schnittflächen nach oben in die Springform setzen. Ca. 25 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen; die genaue Backzeit hängt vom Backrohr ab. Stäbchenprobe machen: Wenn an einem in den Teig gesteckten Holzstäbchen kein Teig kleben bleibt, sind die Blaubeerschnecken fertig. Aus dem Backrohr nehmen und abkühlen lassen.