print

Pflaumentorte

Zutaten

Für den Biskuit:
4 Eier (Gr. M)
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
120 g Mehl (Type 405)

Für die Füllung:
500 g frische Pflaumen
2 EL Zucker
1 EL Stärke
4 Blätter Gelatine
500 g Mascarpone
85 g Zucker
400 g Naturjoghurt
1 EL Zitronensaft
400 g Sahne
2 Pck. Sahnesteif

Zubereitung

Eine Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Den Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Das Mehl sieben und vorsichtig unter die Eimasse heben. Biskuitteig in die Springform geben. Den Biskuitboden für 20 Min. backen. Den Boden nach dem Backen auskühlen lassen und einmal waagerecht durchschneiden.

Die Pflaumen vierteln, mit dem Zucker vermengen und stehen lassen bis sich etwas Saft gebildet hat. Auf niedriger Stufe für 10 Min. köcheln lassen. Den Saft auffangen und zum Kochen bringen. Die Stärke mit etwas Wasser mischen und hineinrühren. Die Pflaumen mit der Masse vermischen. Beiseite stellen.

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Mascarpone mit Zucker und Naturjoghurt verrühren, den Zitronensaft hinzufügen. Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und kühl stellen. Die Gelatine im Wasserbad auflösen. Die Mascarpone-Creme nach und nach zur Gelatine hinzufügen. Anschließend die Sahne unterheben.

Einen Tortenboden auf eine Platte geben und einen Tortenring darum stellen. Erst ein Drittel der Pflaumenmasse ringförmig darauf verteilen, dann ein Drittel der Creme darauf verstreichen. Den zweiten Boden auflegen und leicht andrücken. Die Hälfte der restlichen Pflaumen ringförmig darauf verteilen und die Hälfte der restlichen Creme darauf verstreichen. Mit den restlichen Pflaumen dekorieren.

Den Tortenring entfernen und die Torte an den Seiten mit der restlichen Creme bestreichen. Die Torte sollte vor dem Verzehr für mindestens 3 Stunden kühl gestellt werden.