Was gibt´s Neues im März?

Ein herrliches Frühjahr beginnt!

Was für ein herrliches Frühjahr! Schon im März lockt es uns gewaltig nach draußen. Wir saugen voller Begierde die Sonnenstrahlen auf, tanken Kraft und genießen die Wärme. Unsere Spargeldämme wurden vorbereitet, mit Folie überzogen und sind nun dabei, jeden Sonnenstrahl zu multiplizieren. Dennoch schwingt bei einem so tollen und besonders frühzeitigen Start in den Lenz immer ein wenig Sorge mit. War es das jetzt mit dem Winter? Oder bekommt die erwachende Natur von einem späten Frosteinbruch noch mal so richtig was auf die Mütze? Wir machen unsere Spargelfelder so startklar, dass wir auf einen frühen Saisonbeginn hinarbeiten, aber gleichzeitig den Grünspargel, den der Frost an den überirdischen Sprossen böse treffen könnte, durch ein Bodenvlies schützen – mehr können wir nicht tun.

Auch bei uns auf dem Hof in Inzmühlen wurden bedingt durch die wärmende Sonne schon viele Besucher angezogen. Das freut uns immer besonders. Wir planen, unseren Hof als „Lernort Bauernhof“ weiter auszubauen. So vieles ist für uns selbstverständlich, für viele andere jedoch ein echtes Aha-Erlebnis. Das Leben auf dem Hof hält so viele Überraschungen, Wunder und Wissenswertes bereit. Wir möchten die Chance nutzen, Sie abzuholen und mitzunehmen. Viele informative Schilder, Hinweistafeln und Ideen in unserem Archiv und unseren Köpfen werden nach und nach zum Einsatz kommen. Wir hoffen, dass unser Anliegen gelingt und jeder Besucher unseren Hof ein wenig schlauer wieder verlässt, als er bei uns angekommen ist.

Die Spargel-Felder werden vorbereitetLangsam, ganz langsam naht das FrühjahrWir lieben Tulpen

Jetzt sind wir gespannt, was die Spargelsaison für uns bereit hält. Wir hoffen auf das richtige Wetter zu den Feiertagen und an den Wochenenden, auf gemäßigte Temperaturen am Wochenanfang, wenn der Spargelheißhunger etwas gedämpfter ist und wenig Regen, sodass die Ernte dadurch nicht erschwert wird. Anders als in vielen anderen Berufen sind unsere Spargelstecher der Witterung ausgesetzt. Als einzige Möglichkeit bleibt uns, bei Regen die Ernte einzustellen, was aber nur kurzfristig eine Lösung sein kann. Der Lohn für unsere Spargelstecher, die dem Mindestlohn-Gesetz unterliegen, ist in diesem Jahr wieder gestiegen. Unsere langjährigen Erntehelfer sind mit Freude und hoher Effizienz bei der Arbeit – das ist wichtig für uns und die Qualität des Spargels. Dafür sollen alle ihren verdienten Lohn erhalten – Kampfpreise sind für uns keine Option. Schon jetzt freuen wir uns auf unsere polnischen und rumänischen Mitarbeiter, mit denen wir uns seit Jahren eng verbunden fühlen.

So hoffen wir auf eine für alle Seiten schöne Spargelzeit mit Sonnenschein, Genuss, Feiertagen und Freude. Wir tragen unseren Teil dazu bei und sind optimistisch, dass auch der Rest gelingen wird. Besuchen Sie uns gerne, lernen Sie unseren Spargelanbau kennen und entspannen Sie eine Runde auf dem Cassenshof. Es lohnt sich immer wieder zu schauen, was sich verändert hat. Wir bleiben im Wandel.