Eierlikörkuchen

Nicht nur zu Ostern ein Gedicht

Teig:

3 Eier
1 Prise Salz
100 g Zucker
1 Päck. Vanillezucker
75 g Öl
200 g Mehl
½ Päck. Backpulver
1 Glas Sauerkirschen

Zubereitung:

Öl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier schaumig rühren. Mehl und Backpulver vermischen und mit dem Teig verrühren. Auf einem Backblech verteilen. Ein Glass Sauerkirschen auf den Boden verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten backen.

Belag:

20 g Gelatine
1 l Milch
120 g Zucker
90 g Vanillepuddingpulver
560 g Eierlikör
500 g Frischkäse
250 g Sahne

Die Gelatine in etwas warmen Wasser quellen lassen. Das Puddingpulver mit etwas Milch verrühren, restliche Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen und das Puddingpulver einrühren und aufkochen lassen. Die gequollene Gelatine unterrühren und den Topf vom Herd nehmen (nicht mehr aufkochen lassen!). Im Wasserbad abkühlen lassen, dabei öfters umrühren. Wenn die Masse anfängt fester zu werden, den Eierlikör unterheben.

Den Frischkäse mit der Sahne zu einer cremigen Masse verrühren, die Puddingmasse unterheben und auf den Kirschboden gießen.

Für mindistens 90 Minuten kaltstellen, bevor der Kuchen angeschnitten werden kann.