Aktuell

Aktuelle Informationen

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles

Inzmühlen:

Hofladen und Hofcafé
haben wir von Donnerstag bis Sonntag, 9–17 Uhr für Sie geöffnet. Zwischen 9 und 13 Uhr bieten wir Frühstück à la carte in drei leckeren Varianten an. An den übrigen Tagen und bis zur Wiedereröffnung erwartet Sie unsere Selbstbedienung im Hofladen von 8–18 Uhr. Hier können Sie unkompliziert bar, mit Karte oder per PayPal bezahlen.

Termine

Spargelfest

Spargelfest

Spargelfest

Mittwoch, 1. Mai 2024
10–18 Uhr

Am 1. Mai öffnen wir wieder die Pforten zu unserem traditionellen Spargelfest. Spargelfans kommen mit verschiedenen leckeren Zubereitungen auf ihre Kosten, ebenso die Liebhaber einer deftigen Grillwurst. Zum Kaffee locken Obst- und Eierlikörkuchen vom Blech, während die Stimmung wieder mit schmissigen und launigen Songs der Bauernband „Die Melker“ gerockt wird. Pepperoni Kinderzauber hat für die kleinen Besucher immer neue Überraschungen in petto und ausgewählte Marktstände mit Kunsthandwerk laden zum Stöbern und Entdecken oder auch zum Zuschauen bei der Anfertigung schöner Gegenstände für Haus und Garten ein.

Neues aus unserem Hofalltag

April 2024

Kundenbriefe als pdf

Jahrgang 2024

MärzApril

Jahrgang 2023

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2022

AprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2021

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2020

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2019

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2018

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2017

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2016

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2015

JanuarFebruarMärzAprilJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2014

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2013

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Jahrgang 2012

April 2024

Liebe Kunden und Freunde des Cassenshofes!

Aufgeregt, aber auch voller Vorfreude starten wir in den April. Nach drei Monaten der Umstrukturierung, Renovierungsarbeiten und Neuorganisation öffnen wir am 4. April wieder unseren Hofladen und das Hofcafé. Wir haben einige neue Gesichter im Team und freuen uns sehr auf den frischen Wind, den die neuen MitarbeiterInnen mit ihrem Elan und eigenen Ideen hereinbringen.

Und wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sie werden entdecken, dass unser Angebot übersichtlicher geworden ist, aber dass wir keine Abstriche an der Qualität gemacht haben. Wir freuen uns, einen Ort geschaffen zu haben, an dem große wie kleine Menschen in die authentische Atmosphäre eines Hofes eintauchen können, auf dem gute Lebensmittel erzeugt werden und wo man sich rundum wohlfühlen kann. In letzter Zeit sind wir auch verstärkt mit kleinen Videos auf Facebook und Instagram unterwegs und erfahren schönes Feedback für unsere kleinen anschaulichen Einblicke in unseren Arbeitsalltag.

Wir freuen uns auch auf den ersten Spargel, den wir je nach Sonneneinstrahlung irgendwann zwischen dem 8. und 18. April erwarten. Über den Folien haben wir  auf einigen Dämmen Minitunnel aufgebaut, die zusätzlich helfen, die Erde aufzuwärmen. Hier holen wir die ersten aufsprossenden Spargelstangen ganz klassisch von Hand aus der Erde. Wenn der Spargel dann in Fahrt kommt, werden wir für die größeren Ernteeinsätze unseren neuerworbenen Spargelvollernter einsetzen. Dieser deckt vollautomatisch die Folie vom Damm ab, siebt die Erde mitsamt der Spargelstangen durch und füllt hinten den Damm wieder auf, der dann mit der Folie gleich wieder abgedeckt wird.
Diese Bewirtschaftung ist trotz des hohen Kunststoff-Einsatzes relativ nachhaltig, da wir die Folien sehr lange verwenden. 10–12 Jahre oder länger sind sie bei uns im Einsatz und damit deutlich länger als der der 8-jährige Bewirtschaftungszyklus eines Spargelfeldes. Wenn die PE-Folien dann endgültig ausgedient haben, werden sie gereinigt und über den Maschinenring einem sortenreinen Kunststoff-Recycling zugeführt.

Am 1. Mai feiern wir zwischen 11 und 18 Uhr wieder unser traditionelles Spargelfest, zu dem wir Sie herzlich einladen! Den frisch gestochenen Spargel können Sie dann als köstliche Spargelsuppe oder bunte Spargel-Gemüsepfanne genießen, wahlweise mit gebratener Hähnchenbrust. Der Klassiker Bratwurst vom Grill darf natürlich auch nicht fehlen. Duftende Waffeln, die beliebten Eierlikörschnitten und Apfelstreusel locken zum Kaffee. Dazu rocken Die Melker mit ihren schmissigen und launigen Songs aus dem Bauernalltag. Peperoni bezaubert mit seinen Kunststücken die kleinen Gäste und zahlreiche Marktstände erfreuen mit liebevoll handgefertigten schönen Produkten für Haus und Garten. Die naturkundigen Leute vom Hegering informieren anschaulich über das Wildleben in Wald und Feld und haben wieder eine schöne Mitmachaktion im Programm. Genießen Sie einen bunten und erlebnisreichen Frühlingstag bei uns auf dem Hof – wir freuen uns auf Sie! 

Ihre Familie Voß und Familie Pelka

Rezepte

Entenbraten mit Apfel

Zutaten:

1 Ente (etwa 2 1/2 kg)
Salz, Pfeffer
1/2 Bund Thymian
2 säuerliche Äpfel
3 Zwiebeln
2 Scheiben frischer Ingwer
2 Möhren
1/4 Knolle Sellerie
1 Stange Lauch
1 EL Puderzucker
1 EL Tomatenmark
1/4 l trockener Rotwein

 

Zubereitung:

Ente innen und außen gut waschen und trockentupfen. Direkt an der Bauchöffnung innen beide Fettstücke abziehen. Innen und außen kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben. Thymian abbrausen und trockenschütteln. Die Äpfel und 2 Zwiebeln schälen, die Äpfel auch entkernen. Beides achteln, mit Ingwer und Thymian mischen und in den Entenbauch legen.

Die Ente mit der Brust nach unten in einen großen Bräter legen, 200 ml heißes Wasser angießen. Die Ente in den Ofen (zweite Schiene von unten) schieben, Temperatur auf 120° schalten (Ober- und Unterhitze nehmen!) und die Ente 3 ½ Stunden braten. Dabei ab und zu umdrehen und mit der Flüssigkeit aus dem Bräter beschöpfen.

Nach 2 1/2 Stunden übrige Zwiebel und das Gemüse waschen oder schälen, putzen und klein würfeln. Puderzucker in einem Topf schmelzen lassen. Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Mit dem Wein aufgießen und aufkochen lassen, das Gemüse hinzufügen. Die Sauce offen bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde vor sich hin köcheln lassen.

Die Ente aus dem Ofen holen und mit dem Messer und der Geflügelschere in 8–12 Stücke zerteilen. Mit der Haut nach oben auf den Rost legen. Backofengrill anschalten, den Rost mit der Fettpfanne darunter in den Ofen (10–15 cm Abstand zu den Grillschlangen) schieben und die Entenstücke grillen, bis die Haut knusprig ist. Dann im abgeschalteten Ofen ruhen lassen. Die Sauce aus dem Bräter und dem Topf durch ein Sieb gießen, auffangen und zurück in den Topf schütten. Aufkochen, abschmecken und zur Ente servieren. Dazu gibt´s außerdem Semmel- oder Kartoffelknödel.

Ausdruck

nav